Kurzarbeit bei der Bahn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Deutsche Bahn führt wegen der Wirtschaftsflaute ab März Kurzarbeit in Teilen ihres Schienen-Güterverkehrs ein. Betroffen seien ausgewählte Betriebe im Geschäft mit Einzelwagen und Ganzzügen sowie der Instandhaltung von Lokomotiven und Waggons, teilte die Bahn-Frachtsparte DB Schenker mit. Die Verhandlungen mit den Betriebsräten darüber seien abgeschlossen oder stünden kurz vor dem Abschluss. Eine flächendeckende Kurzarbeit oder die komplette Schließung von Rangieranlagen seien vorerst aber nicht geplant.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen