Kristijan Djordjevic wird neuer Chefcoach

Lesedauer: 2 Min
Machte sich am vergangenen Freitagabend beim SCP-Heimspiel gegen Memmingen auf der Haupttribüne der Geberit-Arena schon Notizen:
Machte sich am vergangenen Freitagabend beim SCP-Heimspiel gegen Memmingen auf der Haupttribüne der Geberit-Arena schon Notizen: (Foto: Eibner)
Schwäbische Zeitung

PFULLENDORF (sz) Wie die Schwäbische Zeitung bereits in ihrer Mittwochsausgabe ankündigte, wird Kristijan Djordjevic neuer Cheftrainer beim Fußball-Regionalligisten SC Pfullendorf. Der 35-Jährige tritt am 1. Juli die Nachfolge von Helgi Kolvidsson an, der zum österreichischen Zweitligisten Austria Lustenau wechseln wird. Der ehemalige Bundesliga-Profi unterschrieb am Mittwoch einen Einjahresvertrag. Djordjevic wird assistiert vom bisherigen Pfullendorfer F-Team-Coach Adnan Sijaric (35).

"Mit Kristijan Djordjevic konnten wir auf Anhieb unseren Wunschkandidaten verpflichten", freute sich SCP-Manager Hermann Stengele. "Er ist der richtige Mann, um den von Helgi Kolvidsson eingeleiteten Umbau unserer jungen Mannschaft ebenso erfolgreich fortzuführen", sagte Stengele.

Die Trainerlaufbahn von Kristijan Djordjevic begann beim FC 08 Villingen in der Saison 2004/2005, als er an der Seite von Chef-Trainer Dieter Hahn als Co-Trainer fungierte. Nach der Trennung des Vereins von Hahn war Djordjevic mit Beginn der Saison 2005/06 Chefcoach beim südbadischen Traditionsclub. Ihm gelang mit seinem Team auf Anhieb der Aufstieg von der Verbandsliga Südbaden in die Oberliga Baden-Württemberg, wo 2006/07 ein vierter Platz erreicht wurde. In der gleichen Saison schaffte er es, die Mannschaft durch einen 2:0-Sieg im südbadischen Pokalfinale (gegen den SC Pfullendorf) in den DFB-Pokal zu führen.

Djordjevic absolvierte für den VfB Stuttgart und den FC Schalke 04 zwischen 1997 und 2002 insgesamt 75 Bundesligaeinsätze (fünf Tore).

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen