Krise in Osteuropa und Autobranche beschäftigen EU-Sondergipfel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die schwierige Lage der Autoindustrie und die dramatische Wirtschaftsentwicklung in einigen osteuropäischen Ländern werden den Brüsseler EU-Krisengipfel morgen beherrschen. Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigte das Vorgehen des Bundes zur Rettung angeschlagener Banken. Es sei richtig, dass der Staat hier eine Brücke baue, bis die Banken wieder ihre Handlungsfähigkeit erreicht hätten, sagte die Kanzlerin in Kiel. Produkte und Akteure müssten überwacht werden, betonte Merkel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen