Kombi fürs Grobe: Saab stellt den 9-3X vor

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Saab erweitert die 9-3-Familie um einen Allradkombi im Gelände-Outfit. Das Modell trägt den Namen 9-3X und hat auf dem Genfer Autosalon (5. bis 15. März) Premiere. Das teilte der schwedische Hersteller am Deutschlandsitz in Rüsselsheim mit.

Der Wagen bekommt neben dem Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung knapp vier Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Dazu gibt es schwarz eingefasste Stoßfänger, Seitenschweller und Radhäuser sowie einen Unterfahrschutz im Aluminium-Look.

Aus der Motorpalette des zivilen Modells übernimmt der 9-3X den zwei Liter großen Turbo, der wahlweise für Benzin oder Bio-Ethanol angeboten wird. Als Benziner leistet er 154 kW/210, als Bio-Power-Motor kommt er auf 147 kW/200 PS. Außerdem bieten die Schweden - dann allerdings nur mit Frontantrieb - einen 1,9 Liter großen Diesel mit 132 kW/180 PS an. Dieser Motor verbraucht im Mittel 5,5 Liter (CO2-Ausstoß: 145 g/km).

Parallel zum 9-3X entwickelt Saab mit der US-Schwestermarke Chevrolet einen echten Geländewagen, der das Kürzel 9-4X tragen wird. Seine Premiere war ursprünglich bereits für letzten Winter avisiert, wurde aber verschoben. Als neuer Termin wird die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) im September in Frankfurt gehandelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen