Kollegen verdienen auch auf dem Parkplatz einen Gruß

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kollegen oder Vorgesetzte sollten auch auf dem Parkplatz oder dem Hof vor der Firma gegrüßt werden. „Handschlag ist dabei nicht notwendig“, sagt Lis Droste, Trainerin für Stil und Etikette aus Frankfurt.

Auch wenn der andere nur in einiger Entfernung zu sehen ist, sei ein Gruß durchaus üblich. „Man kann auch im Vorbeigehen grüßen, und sei es durch ein kurzes Kopfnicken.“ Überhaupt sind beim Grüßen nicht viele Worte notwendig: „Ein Nicken und ein Lächeln sagen oft viel mehr“, sagt Droste. Eher übertrieben kann es dagegen wirken, über eine längere Distanz laut zu rufen, um einen Kollegen zu grüßen. Das ist zwar bei Freunden und guten Bekannten kein Problem, wirkt ansonsten aber eher unpassend.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen