Knollenbegonien: Ab Februar für Nachwuchs sorgen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Überwinternde Knollenbegonien können ab Mitte Februar vermehrt werden. Dafür wird zunächst die Knolle in zwei Hälften geschnitten. Die beiden Stücke werden mit den Knospen nach oben in eine Schale mit feuchter Erde gelegt.

Dies erklärt die Zeitschrift „Flora Garten“. Die Schale wird an einen hellen Platz gestellt, an dem eine Temperatur von 18 bis 20 Grad herrschen sollte. Zeigt sich der Austrieb, kommen die Knollen in Töpfe oder Kästen. Ab Ende April können sie dann an einen schattigen Platz im Freien umziehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen