Knappe Kassen machen Deutsche bei Urlaub unsicher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Reiseweltmeister ist verunsichert und bleibt erst einmal lieber im eigenen Land: Die Wirtschaftskrise kommt im Tourismus an. Immer mehr Deutsche lassen die Koffer im Schrank und warten ab. Zugleich boomt der Inlandstourismus. In diesem Jahr sei die Zahl der zur Reise Unentschlossenen größer als je zuvor, sagte der Leiter der BAT Stiftung für Zukunftsfragen, Horst Opaschowski, in Hamburg bei der Vorstellung der 25. Tourismusanalyse. Urlaub 2009 heißt vor allem: abwarten, zu Hause bleiben oder nahe Ziele suchen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen