Kletterer stirbt in den Ammergauer Alpen

Lesedauer: 3 Min
Der Mann stürzte in den Ammergauer Alpen ab.
Der Mann stürzte in den Ammergauer Alpen ab. (Foto: dpa)
Deutsche Presse-Agentur

Ein 29-Jähriger ist auf einem Klettersteig in den Ammergauer Alpen tödlich verunglückt. Er stürzte ab, weil sein Karabiner nicht am Drahtseil einhakte, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Mann war mit einer Bekannten auf dem Tegelberg bei Schwangau (Landkreis Ostallgäu) unterwegs. Wegen der Schwierigkeit des Klettersteig drehte er um und setzte die Tour auf einem normalen Weg alleine fort. Bei dem Unfall am Sonntag stürzte er 40 Meter im freien Fall und weitere 100 Meter im steilen Gelände ab.

Jedes Jahr im Sommer hat die Bergrettung viel zu tun: Wanderer stürzen, können durch Überanstrengung nicht mehr weiter laufen, haben sich verirrt oder brauchen Hilfe. Eine Tour in die Berge ist kein Spaziergang - so kommen Sie sicher auf den Berg und wieder ins Tal.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen