Kirchner schießt Oberes Donautal zum Auswärtssieg

Lesedauer: 3 Min
ly

Die A-Junioren des JFV Oberes Donautal haben in der Fußball-Verbandsstaffel Süd ihr Meisterschaftsspiel beim TSV Nusplingen 3:1 (1:1) gewonnen. Der Sieg beim Vertreter des Bezirks Zollern brachte für beide Mannschaften keine Veränderung in der Tabelle. Der JFV bleibt auf einem Abstiegsplatz, Nusplingen Schlusslicht.

Die JFV-Junioren standen im Derby beim TSV Nusplingen einer defensiv agierenden Nusplinger Mannschaft gegenüber. Die Gastgeber taten über die gesamte Spielzeit wenig für das Spiel, sondern lauerten auf Konter. Dieses Konzept ging auch am Anfang auf, als der TSV immer gefährlich aufkreuzte und in der 13. Minute zur Führung kam.

In der 38. Minute gelang Marcel Wölfle ein toller Pass in die Schnittstelle auf Jonas Kirchner, der den Ball direkt Richtung Tor mitnahm und zum 1:1 einschob. In der zweiten Hälfte dauerte es bis zur 74. Minute, ehe wiederum Jonas Kirchner eine Vorarbeit von Tizian Nothdurft zur verdienten 2:1-Führung nutzte. In der Schlussviertelstunde gab es mehr Raum für den JFV und damit auch mehrere Chancen, um für die Entscheidung zu sorgen. Jonas Kirchner krönte seine gute Leistung mit einem sehenswerten 25-Meter-Schuss ins obere rechte Eck. Kurz vor dem Ende hatte Tjorven Schutzbach noch Pech, als sein Schlenzer aus 20 Metern vom Lattenkreuz zurücksprang.

Das Trainergespann Kunz/Alfidi analysierte: „Es war nicht das beste Spiel von unseren Jungs, aber der Derbysieg tut gut für das letzte Heimspiel.“ Dieses findet am Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr in Nendingen gegen den VfB Friedrichshafen statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen