Kinderuni startet ins nächste Semester

Lesedauer: 4 Min
 Die Ohren gespitzt: An der Kinderuni gibt es auch in diesem nun wieder bevorstehenden Semester viel zu lernen.
Die Ohren gespitzt: An der Kinderuni gibt es auch in diesem nun wieder bevorstehenden Semester viel zu lernen. (Foto: Marc Roggenmoser)
Lindauer Zeitung

Wie funktioniert ein Elektroauto? Was haben ein Affe und ein Schlagzeug gemeinsam? Wem gehört das Internet? Das sind einige Fragen, die bei der Kinderuni Vorarlberg im Sommersemester 2020 beantwortet werden. Für alle Kinder, die sich einmal wie richtige Studierende fühlen möchten, startet am Montag, 17. Februar, ab 13 Uhr die Anmeldung für die erste Vorlesung.

An insgesamt sechs Nachmittagen werden Kindern im Alter von acht bis zwölf Jahren komplexe technische und wissenschaftliche Fragen einfach und anschaulich erklärt. Die Kinderuni Vorarlberg findet an der FH Vorarlberg in Dornbirn, am Vorarlberger Landeskonservatorium und in der PH Vorarlberg in Feldkirch statt. Die Vorlesung dauert jeweils eine Stunde. Der Besuch ist kostenlos.

Die FH Vorarlberg stellt in Verbindung mit dem Vorarlberger Verkehrsverbund den Kinderuni-Studierenden sowie einer Begleitperson innerhalb von Vorarlberg ein kostenloses Ticket zur Verfügung.

In der Pressemitteilung weist die FH daraufhin, dass manche Vorlesungen an der FH Vorarlberg stattfinden, manche im Vorarlberger Landeskonservatorium und manche in der PH Vorarlberg.

Die Kurse im Einzelnen:

Warum kann Strom fahren? Mit Norbert Menke; Termin: Mittwoch, 11. März, 15 Uhr. In Gedanken setzen sich die Teilnehmer ans Steuer eines Elektroautos: Wie ist es aufgebaut? Woher kommt der „Treibstoff“ und wo wird er gespeichert? Anmeldung ab 17. Februar, 13 Uhr.

„Hänsel und Gretel“ – aus dem Märchen wird große Oper! Mit Dora Kutschi; Termin: Mittwoch, 1. April, 15 Uhr.

Das Märchen kennen fast alle. Aber wer kennt schon auch die Oper dazu? Kaum jemand. Das sollte sich ändern, denn die Musik des Komponisten Engelbert Humperdinck dürfte den Teilnehmern gefallen. Anmeldung ab 12. März, 13 Uhr

Zaubern für dich und mich! Mit Heinz Seyringer; Termin: Mittwoch, 22. April, 15 Uhr. Verblüffende Experimente werden gezeigt an diesem Nachmittag und es wird erklärt, wa-rum kleine Unterschiede in der Welt der Forschung eine große Wirkung haben können. Anmeldung ab 2. April 2020, 13 Uhr;

Die verborgene Welt der Fraktale. Mit Roland Gunesch; Termin: Mittwoch, 13. Mai, 15 Uhr. Überall wohin man auch schaut, finden wir Fraktale, ohne es zu wissen. Es sind kleine Bestandteile von etwas Großem und beides ähnelt sich sehr. Zum Beispiel ein Zweig, der aussieht wie der ganze Baum. Der Blick für diese spannende Welt wird geöffnet. Anmeldung ab 23. April, 13 Uhr;

Singen-Swingen-Klingen. Mit Petra Tschabrun; Termin: Mittwoch, 3. Juni, 15 Uhr. Was haben ein Affe im Urwald, eine Lokomotive und ein Schlagzeug gemeinsam? Die Kinder gehen auf eine großartige Entdeckungsreise in die Welt des Singens mit swingenden Songs, Phantasiereisen und verrückten Körperklängen. Anmeldung ab 14. Mai, 13 Uhr

Wem gehört das Internet? Mit Angelika Simma-Wallinger; Termin: Mittwoch, 24. Juni, 15 Uhr. Wem gehört eigentlich das Internet? Einem Land, einer Firma oder vielleicht sogar einer Person? Und könnte man es einfach ausschalten? Die Kinder werfen gemeinsam einen Blick auf dieses Netz, das unser Leben mitbestimmt. Anmeldung ab 4. Juni, 13 Uhr;

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen