Kickers Emden vergibt Heimsieg

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Drittligist Kickers Emden hat im ersten Spiel nach der Winterpause in letzter Minute noch einen sicher geglaubten Heimsieg aus der Hand gegeben. Die Kickers kamen zu Hause gegen Dynamo Dresden nur zu einem 2:2 (2:0).

Die Ostfriesen büßten damit im Kampf um die Aufstiegsplätze zwei wichtige Zähler ein. Enrico Neitzel (36.) und Lawrence Aidoo (45.) sorgten vor 4000 Zuschauern zwar für eine beruhigende Halbzeitführung der Gastgeber. Doch Thomas Bröker (47./90.) ließ am Ende die Dresdner jubeln, die trotz 50 Minuten in Unterzahl noch einen Punkt ergatterten. Jens Truckenbrod (40.) hatte nach einem groben Foulspiel Rot gesehen.

Nach einer Phase des Abtastens zu Beginn übernahm Emden immer mehr die Initiative. Die Hausherren waren spielerisch und technisch den Sachsen, die unmittelbar nach der Pause ihre stärksten Szenen hatten, überlegen. Nach einer Flanke von Tom Moosmayer köpfte Neitzel zur Führung ein. Wenig später musste Truckenbrod nach einem Foul an Andreas Mayer vom Platz. Die Überzahl nutzten die Gastgeber zum 2:0: Nach einer erneuten Flanke von Moosmayer kam Aidoo per Kopf zum Erfolg. Dresden erwischte nach dem Wiederanpfiff durch Bröker einen Blitzstart, 60 Sekunden zuvor hatte sein Mitspieler Halil Savran nur den Pfosten getroffen. Der Emdener Mayer traf in der 61. die Latte. Nach einer Ecke stocherte Bröker aus dem Gewühl heraus den Ball zum Ausgleich über die Linie.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen