he

Nach der deftigen 2:5-Heimniederlage gegen den FC Überlingen ist beim südbadischen Fußball-Landesligisten FC Gutmadingen einiges an Aufarbeit angesagt gewesen. Beim Gastspiel am Sonntag um 15 Uhr in Denkinen will das Team von Trainer Steffen Breinlinger ein anderes Gesicht zeigen.

„Wir haben in dieser Woche viel diskutiert und analysiert und wollen taktisch etwas ändern“, schaut Coach Breinlinger auf eine intensive Woche zurück „Beim SV Denkingen will die Mannschaft ihr wahres Gesicht zeigen.“

Personell stehen ihm mit Maximilian Moser und Steffen Schmid wieder weitere Alternativen zur Verfügung. In Denkingen heißt es, die Räume von Anfang an eng machen und den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen. „Wir müssen uns in der Defensivarbeit deutlich verbessern“, gibt der Trainer die Richtlinie vor.

Jeder einzelne Spieler ist bei dieser wegweisenden Partie gefordert, darüber ist man sich im Gutmadinger Lager im Klaren. Das Abwehrverhalten um die zentrale Leitfigur, Dominik Maus, muss wesentlich kompakter und aggressiver werden, ist eine der Vorgaben. Charakter und Kampfbereitschaft sollen in diesem Kellerduell in die Waagschale geworfen werden. Nach drei Niederlagen in Folge wäre ein Erfolgserlebnis wichtig. „Wir wollen zu alten Stärken zurückfinden und über das Kollektiv wieder entschlossener auftreten“, sieht der Trainer die Mannschaft gefordert.

Beim SV Denkingen (13. Platz, 8 Punkte) herrscht nach dem jüngsten 3:0-Erfolg in Löffingen eine andere Stimmung. Die Kicker aus dem Linzgau sehen sich im Aufwind wollen an diese Form anknüpfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen