Keine schlechten Beamer in der gehobenen Mittelklasse

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wer einen Beamer der gehobenen Mittelklasse kauft, erwischt dabei in der Regel kein schlechtes Modell. Das berichtet die Zeitschrift „Video/Home Vision“.

Das Magazin hatte vier aktuelle Modelle getestet, die zwischen 2000 und 3000 Euro kosten. Demnach erreicht die Bildqualität der untersuchten Geräte ein Niveau, „das für echte Kinos eine Herausforderung darstellt“. Mit der Gesamtbewertung „sehr gut“ und einem „überragenden“ Preis- Leistungs-Verhältnis kürten die Experten den Projektor VPL-HW 10 von Sony (2400 Euro) zum Testsieger. Die drei anderen Geräte, der HC 6500 von Mitsubishi, der Panasonic PT-AE 3000 sowie der Sanyo PLV-Z 3000, erhielten in beiden Kategorien jeweils ein „sehr gut“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen