Katze muss nach Umzug ins Haus flüchten können

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wer mit einer Freigänger-Katze umzieht, sollte zumindest am Anfang sicherstellen, dass das Tier jederzeit ins Haus gelangen kann. Wenn es bei seinen ersten Streifzügen ins Revier einer anderen Katze gerät, könnte es angegriffen werden und flüchten.

Darauf macht die Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ aufmerksam. Unter Umständen dauere es Wochen, bis sich die eigene Katze am neuen Wohnort ein Revier erobert hat. Vor allem unkastrierte Kater beanspruchen häufig sehr große Flächen für sich. Aber auch viele Kätzinnen haben große Reviere - und schrecken nicht davor zurück, sie mit Klauen und Zähnen gegen Eindringlinge zu verteidigen. Die Grenzen dieser Gebiete sind den Angaben zufolge für Halter oft schwer nachzuvollziehen. Sie enden jedenfalls in vielen Fällen nicht am Gartenzaun.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen