Karlsruhe stärkt Rechtsschutz gegen Atommüll-Transporte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Bundesverfassungsgericht hat den Rechtsschutz von Anwohnern gegen Atommüll-Transporte unmittelbar vor ihrer Haustür gestärkt. Das Gericht hob zwei Entscheidungen des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts auf. Das OVG hatte die Berufung zweier Bürger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg, die ohne Erfolg vor dem Verwaltungsgericht gegen einen Castor-Transport geklagt hatten, von vorn herein als unzulässig abgewiesen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen