Karibikalltag und tierische Patienten: Neue Reisen

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Bahamas legen Urlauberprogramm „People to people“ wieder auf

Berlin (dpa/tmn) - Nach einem Jahr Pause bieten die Bahamas das Urlauberprogramm „People to people“ wieder an. Die Teilnehmer lernen dabei Familien von den Karibikinseln kennen und unternehmen mit ihnen Ausflüge über die Karibikinseln - zum Beispiel an den Strand, aber auch in Schulen und Kirchen. Ziel des Programms sei, Urlaubern mehr Einblicke in den Inselalltag zu ermöglichen, teilt das Tourismusamt der Bahamas mit. Aus Deutschland besuchten im vergangenen Jahr gut 10 500 Touristen die Inseln, ein Plus von 45 Prozent im Vergleich zu 2007.

Neue Allradroute durch das australische Outback

Berlin (dpa/tmn) - Eine neue Reiseroute für Abenteuerurlauber führt durch das Outback im australischen Northern Territory. Der „Binns Track“ ist 2191 Kilometer lang und nur für Allradfahrzeuge geeignet, teilt das Tourismusamt der Region mit. Die Strecke führt unter anderem in die Simpsonwüste, die östlichen MacDonnell Ranges und den Gregory Nationalpark. Urlauber sollten mindestens zehn Tage für die Fahrt einplanen, die beste Reisezeit ist von Mai bis November.

Wildtierklinik in Florida jetzt mit Besucherzentrum

Berlin (dpa/tmn) - Auf Sanibel Island im US-Bundesstaat Florida können Urlauber den Ärzten einer Wildtierklinik auf die Finger schauen. Die „Clinic for the Rehabilitation of Wildlife“ (CROW) hat jetzt ein Besucherzentrum eröffnet, das Teil einer 2,8 Millionen Dollar (2,12 Millionen Euro) teuren Renovierung war. Dort können Touristen auch selbst in die Rolle eines Veterinärs schlüpfen und das Schicksal von vier Tier-Patienten verfolgen, teilt das Tourismusamt der Region Fort Myers mit. Jedes Jahr werden in die Klinik 4000 verletzte Wildtiere wie Alligatoren, Seevögel und Meeresschildkröten eingeliefert.

Wie Hugh Jackman im Film fühlen: Viehtrieb nimmt Touristen mit

Berlin (dpa/tmn) - Ganz wie Hugh Jackman im Spielfilm „Australia“ fühlen dürfen sich die Teilnehmer eines Viehtriebs „down under“: Nach fünf Jahren Pause wird im kommenden Jahr wieder der „Great Australian Outback Cattle Drive“ organisiert. Urlauber können dabei sein, wenn vom 30. Juli bis 29. August 2010 rund 500 Rinder durch Südaustralien getrieben werden. Wie die Tourismusorganisation des Bundesstaates mitteilt, wird auch die Viehstation Anna Creek besucht, die fast so groß wie Belgien ist. Informationen zur Anmeldung gibt es im Internet.

Tourismus-Informationen über die Bahamas: www.bahamas.de

Infos über das australische Outback: www.australiasoutback.de

In Florida dem Tierarzt auf die Finger schauen: www.crowclinic.org

Rinder durch Südaustralien treiben: www.cattledrive.southaustralia.com

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen