Kandidaten der FW besuchen die SG Argental

Lesedauer: 3 Min
 Kicker der SG Argental und Kandidaten der Freien Wähler freuen sich über den gelungenen Neubau des Funktionsgebäudes auf dem Sp
Kicker der SG Argental und Kandidaten der Freien Wähler freuen sich über den gelungenen Neubau des Funktionsgebäudes auf dem Sportgelände in Oberlangnau. (Foto: Freie Wähler)
Schwäbische Zeitung

Kandidaten der Freien Wähler Langnau und Tettnang haben sich jüngst über den Fortschritt des Funktionsgebäudes der SG Argental am Sportgelände in Langnau informiert. Dies schreibt die Partei in einer Pressemitteilung.

Nachdem sich die Jugend- und aktive Mannschaften der SGA-Kicker über viele Jahre mit sehr ungenügenden sanitären und beengten Verhältnissen in Oberlangnau abgeben mussten, stellte Ortvorsteher Peter Bentele 2015 die ersten Weichen zur Genehmigung des Gebäudes im Außenbereich in Gesprächen mit Verantwortlichen des Naturschutzes im Landratsamt. Erfreut über dieses Signal gingen Vorsitzender Wolfgang Klemm und seine Mitstreiter in der SG Argental die Planung und auch Realisierung ihres Funktionsgebäudes an, welches nun mit Umkleidekabinen, Sanitärräume und Besprechungsraum durchaus als sehr gelungen angesehen werden könne, wie es in der Mitteilung weiter heißt.

Mit hauptsächlichem Eigenanteil, Zuschuss vom WLSB und Vereinsfördergelder der Stadt Tettnang stemmte man eine Finanzierung der Baukosten von über 200000 Euro.

Erwähnenswert seien auch die bis jetzt über 2000 Stunden Eigenleistung der SGA-Mitglieder.

Man sich noch Gedanken über einen möglichen Standort für eine Soccerbox auf dem Sportgelände in Oberlangnau, wie von einigen Jugendlichen im Argental schon seit längerem gewünscht und vorgeschlagen.Laut Peter Bentele finden auch hier sind schon in Bälde Gespräche mit Verwaltung und Naturschutz statt.

Am Samstagvormittag, 18. Mai, erwarten die Kandidaten der Freien Wähler die Menschen im Argental gerne zu Gesprächen vor dem Dorfladen in Hiltensweiler und vor der Landmetzgerei Schädler in Oberlangnau.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen