Kalenderblatt 2021: 6. April

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. (Foto: Matthias Balk / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das aktuelle Kalenderblatt für den 6. April 2021:

14. Kalenderwoche, 96. Tag des Jahres

Noch 269 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Widder

Namenstag: Petrus, Wilhelm

HISTORISCHE DATEN

2019 - In Berlin und in anderen deutschen Städten gehen Zehntausende gegen steigende Mieten auf die Straße. Zudem startet in Berlin ein Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne.

2016 - Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erlaubt erstmalig einem schwerkranken Mann den Cannabis-Anbau zu Hause.

2006 - Halit Yozgat, türkisch-stämmiger Internet-Café-Betreiber aus Kassel, wird in seinem Geschäft erschossen. Er ist das neunte Opfer einer Mordserie, bei der seit 2000 in Deutschland Kleinunternehmer mit Migrationshintergrund ermordet wurden. Als Täter werden später Mitglieder der Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) identifiziert.

2001 - Die Speicherung des „genetischen Fingerabdrucks“ eines Straftäters darf nur bei Verbrechen von erheblicher Bedeutung angeordnet werden, entscheidet das Bundesverfassungsgericht.

1996 - Der Bürgerkrieg in der westafrikanischen Republik Liberia, dem seit 1989 mindestens 150.000 Menschen zum Opfer gefallen sind, greift auf die Hauptstadt Monrovia über. Verfeindete Stammesmilizen ziehen plündernd und mordend durch die Stadt. Über eine US-Luftbrücke werden mehr als 2000 Ausländer evakuiert.

1991 - In Frankfurt/M. wird die wieder aufgebaute Oper mit einem Festakt eingeweiht. Sie war 1987 durch Brandstiftung zerstört worden.

1971 - Der vierfache Kindermörder Jürgen Bartsch wird in einem zweiten Prozess vom Landgericht Düsseldorf zu zehn Jahren Jugendstrafe und anschließender Einweisung in eine Heilanstalt verurteilt.

1941 - Beginn des Balkanfeldzugs: Die deutsche Wehrmacht überfällt Jugoslawien und Griechenland.

1896 - In Athen beginnen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit.

GEBURTSTAGE

1991 - Alexandra Popp (30), deutsche Fußballspielerin, Fußballerin des Jahres 2014 und 2016

1946 - Wolfgang Ischinger (75), deutscher Diplomat, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz seit 2008, Botschafter in den USA 2001-2006, Botschafter in Großbritannien 2006-2008

1941 - Hans W. Geißendörfer (80), deutscher Film- und Fernsehproduzent (ARD-Serie „Lindenstraße“)

1941 - Peter Nagel (80), deutscher Maler und Grafiker, Begründer und Hauptvertreter des Neuen Realismus in Deutschland, Gründungsmitglied der Künstlergruppe „Zebra“

1936 - Manfred Schoof (85), deutscher Jazzmusiker, Trompeter, Wegbereiter des Free Jazz in Europa, Komponist zahlreicher Film- und Fernsehmusiken

TODESTAGE

2020 - Radomir Antic, serbischer Fußballspieler und Trainer, Coach von Atletico Madrid 1995-1998 und 1999, FC Barcelona 2003, geb. 1948

1971 - Igor Strawinsky, russisch-amerikanischer Komponist (Ballett-Kompositionen „Feuervogel“ ,„Le Sacre du Printemps“), geb. 1882

© dpa-infocom, dpa:210329-99-07520/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Feature Lockdown Bad Oeynhausen, Deutschland 18.01.2021 - Feature Lockdown : Maskenpflicht in einem Teil der Stadt. Fot

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg und Bayern ändert

Der Bundestag hat die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschlossen. Zwar muss der Bundesrat am Donnerstag noch zustimmen, bevor Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz unterschreiben kann, die Zustimmung der Länder gilt aber als Formsache.

Die Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Regeln:

Ab wann gilt die Notbremse?

Bundestag beschließt „Corona-Notbremse“

Der Bundestag hat am Mittwoch eine bundeseinheitliche Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher.

In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Zuvor hatten in zweiter Lesung die Fraktionen von Union und SPD dafür gestimmt.