Kalenderblatt 2021: 23. Februar

Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. (Foto: Matthias Balk / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Februar 2021:

8. Kalenderwoche, 54. Tag des Jahres

Noch 311 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Fische

Namenstag: Romana, Willigis

HISTORISCHE DATEN

2020 - Wegen steigender Corona-Zahlen riegelt die italienische Regierung elf Städte in der Lombardei und Venetien ab. Der Karneval in Venedig wird abgesagt.

2019 - Im Streit über Hilfslieferungen aus Kolumbien töten venezolanische Sicherheitskräfte an der Grenze zwei Menschen. Lastwagen hatten einen Durchbruch versucht. Die beiderseitigen Beziehungen werden abgebrochen.

2016 - Die Deutsche Börse und die London Stock Exchange teilen mit, dass sie ein Zusammengehen prüfen. Am 29. März 2017 scheitert auch dieser dritte Anlauf.

2011 - Die Bundesregierung beschließt ein Konzept zum Schutz vor Angriffen aus dem Internet. Im Mittelpunkt steht die Gründung eines „Nationalen Cyber-Abwehrzentrums“.

2006 - Beim Einsturz einer Moskauer Markthalle unter tonnenschwerer Schneelast kommen 66 Menschen ums Leben.

1996 - In Bagdad werden die beiden Schwiegersöhne des irakischen Präsidenten Saddam Hussein drei Tage nach ihrer Rückkehr aus dem Exil ermordet.

1981 - In Spanien scheitert ein Putschversuch von rechtsgerichteten Angehörigen der Armee und der Guardia Civil gegen die demokratische Entwicklung des Landes.

1961 - Der Bundesangestelltentarif (BAT) wird als neue Tarif- und Dienstordnung des öffentlichen Dienstes vereinbart und zum 1. April 1961 eingeführt.

1941 - Einem Team um den amerikanischen Nuklearphysiker Glenn Seaborg gelingt der Nachweis des radioaktiven Elements Plutonium.

GEBURTSTAGE

1981 - Jan Böhmermann (40), deutscher Radio- und Fernsehmoderator („Neo Magazin Royale“)

1956 - Reinhold Beckmann (65), deutscher Fernseh-Moderator (ARD-Talkshow „Beckmann“, SAT.1-Sportsendungen „ran“, „ranissimo“)

1946 - Bodo Hauser, deutscher Fernsehjournalist und Moderator (ZDF-Reihe „Frontal“ zusammen mit Ulrich Kienzle), gest. 2004

1931 - Dieter Schröder (90), deutscher Journalist, Herausgeber der „Berliner Zeitung“ 1996-2001, Chefredakteur der „Süddeutschen Zeitung“ 1995-1996

1931 - Gustav-Adolf „Täve“ Schur (90), deutscher Radrennfahrer und Politiker, mehrfach Sportler des Jahres in der DDR, 1989 zum besten Sportler in 40 Jahren DDR gewählt, Mitglied des Bundestags 1998-2002 (für die PDS)

TODESTAGE

2016 - Peter Lustig, deutscher Fernsehmoderator (ZDF-Kinder-Sendereihe „Löwenzahn“), geb. 1937

1996 - Helmut Schön, deutscher Fußballer und Fußballtrainer, Bundestrainer 1964-1978, geb. 1915

© dpa-infocom, dpa:210215-99-442419/2

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Ab Maerz soll es kostenlose Schnelltests fuer alle Buerger geben

Baden-Württemberg verschärft Quarantäne-Regeln drastisch

Die baden-württembergische Landesregierung verschärft die Quarantäne-Regeln und reagiert damit auf die sich weiter ausbreitenden Virus-Mutationen, vor allem die britische Variante B1.1.7.

In der "Lenkungsgruppe SARS-Cov-2" wurde beschlossen, die zuletzt geltenden Quarantäne-Regeln signifikant zu verschärfen.

14 statt zehn Tage Quarantäne Bislang mussten Personen, die in direktem Kontakt zu einer infizierten Person standen und sich dabei einem sehr hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt hatten (Kategorie 1) für zehn Tage in ...