Kalenderblatt 2020: 26. Juni

Lesedauer: 3 Min
Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. (Foto: Matthias Balk / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das aktuelle Kalenderblatt für den 26. Juni 2020:

26. Kalenderwoche, 178. Tag des Jahres

Noch 188 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Krebs

Namenstag: Anthelm, Johannes, Paulus

HISTORISCHE DATEN

2015 - Bei einem Terroranschlag auf ein Touristenhotel an der tunesischen Mittelmeerküste im Badeort Sousse werden 38 Menschen getötet, darunter zwei Deutsche.

2008 - Mit der größten Reform des GmbH-Rechts seit mehr als 100 Jahren wird die Gründung einer Firma einfacher und billiger. Der Bundestag beschließt einen entsprechenden Gesetzentwurf. Am 1. November 2008 tritt das Gesetz in Kraft.

2005 - Ein Spezialfahrzeug der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich stellt im französischen Ladoux einen Weltrekord auf. Mit 1,07 Gramm Wasserstoff oder umgerechnet einem Liter Benzin fährt es 5134 Kilometer weit.

1995 - In der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba scheitert ein Attentat auf den ägyptischen Staatspräsidenten Husni Mubarak.

1974 - Die Supermarktkassiererin Sharon Buchanan scannt erstmals ein Produkt mit einem Strichcode (Barcode) an einer Kasse in Troy (US-Bundesstaat Ohio). Es handelt sich um ein Päckchen Kaugummi.

1960 - Madagaskar wird unabhängig von Frankreich.

1945 - Ein Gründungsaufruf der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU) wird in Berlin veröffentlicht. Die CDU definiert diesen Tag als Gründungsdatum der Partei. Als Bundespartei schloss sich die CDU 1950 zusammen.

1870 - In München wird Richard Wagners Oper „Die Walküre“ uraufgeführt, der erste Teil seines Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“.

1492 - Antoine de Ville beginnt auf Anordnung des französischen Königs Karl VIII. mit der Besteigung des etwa 2085 Meter hohen Mont Aiguille in den Westalpen. Er erreicht den Gipfel am folgenden Tag.

GEBURTSTAGE

1970 - Chris O'Donnell (50), amerikanischer Schauspieler („Der Junggeselle“, „Batman & Robin“)

1970 - Paul Thomas Anderson (50), amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor („Magnolia“, „Der seidene Faden“)

1945 - Joseph von Westphalen (75), deutscher Schriftsteller und Journalist, sein Romanheld Harry von Duckwitz („Im diplomatischen Dienst“), „Der Nabel der Welt“

1942 - Gilberto Gil (78), brasilianischer Musiker und Politiker, Bossa-Nova-Sänger, -Gitarrist und -Komponist, Polar-Musikpreis 2005. Kulturminister 2003-2008

1935 - Wilhelm Schraml (85), emeritierter Bischof von Passau

TODESTAGE

2015 - Jewgeni Primakow, russischer Politiker, Ministerpräsident 1998-99, Außenminister 1996-98, geb. 1929

2013 - Bert Stern, amerikanischer Fotograf („Marilyn Monroe - Die letzte Sitzung“), geb. 1929

© dpa-infocom, dpa:200615-99-423889/2

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen