Kalenderblatt 2020: 23. Mai

Lesedauer: 3 Min
Kalenderblatt
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind. (Foto: Matthias Balk / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Mai 2020:

21. Kalenderwoche, 144. Tag des Jahres

Noch 222 Tage bis zum Jahresende

Sternzeichen: Zwillinge

Namenstag: Desiderius, Wibert

HISTORISCHE DATEN

2015 - Der schwedische Sänger Måns Zelmerlöw siegt beim 60. Eurovision Song Contest 2015, die Deutsche Ann Sophie muss mit null Punkten heimfahren.

2007 - Für die etwa 42.000 Opfer des SED-Regimes beschließt der Rechtsausschuss des Bundestages mit den Stimmen von Union und SPD eine Opfer-Rente von 250 Euro monatlich.

2000 - Die Bahn AG und die Hersteller des ICE stellen in Berlin den neuesten deutschen Hochgeschwindigkeitszug ICE 3 vor.

1995 - Das Bundesverfassungsgericht entscheidet, dass DDR-Agenten, die ausschließlich vom Boden der DDR aus gegen die Bundesrepublik gearbeitet haben, strafrechtlich nicht verfolgt werden dürfen.

1992 - Bei einem Bombenattentat nahe Palermo wird der sizilianische Richter und Mafia-Jäger Giovanni Falcone ermordet.

1990 - In Bonn kommen die Ausschüsse für deutsche Einheit des Bundestages und der Volkskammer zu ihrer ersten gemeinsamen Sitzung zusammen.

1960 - Die israelische Regierung teilt mit, dass der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann nach Israel entführt wurde.

1949 - Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wird in Bonn verkündet und tritt mit Ablauf des Tages in Kraft.

1945 - Zwei Wochen nach der deutschen Kapitulation und dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird die letzte Reichsregierung unter Admiral Karl Dönitz von britischem Militär in Flensburg verhaftet.

GEBURTSTAGE

1980 - Theofanis Gekas (40), griechischer Fußballspieler, Bayer Leverkusen 2007-2009 und 2010, Eintracht Frankfurt 2010-2012

1965 - Tom Tykwer (55), deutscher Regisseur und Drehbuchautor („Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders“)

1950 - Martin McGuinness, nordirischer Politiker, Chefunterhändler der Sinn Fein-Partei bei den nordirischen Friedensverhandlungen, ehemaliges Führungsmitglied der IRA, gest. 2017

1945 - Rainer Burchardt (75), deutscher Journalist, Chefredakteur Deutschlandfunk 1994-2006

1920 - Annette von Aretin, deutsche Fernsehansagerin (Berufe-Raterin in der Quiz-Sendung „Was bin ich?“), gest. 2006

TODESTAGE

2017 - Roger Moore, britischer Schauspieler (James Bond-Rolle in sieben Filmen von 1973 bis 1985 ), geb. 1927

1940 - Paul Nizan, französischer Schiftsteller („Die Verschwörung“), geb. 1905

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen