Die Gartenfreunde Aalen-Unterkochen haben bei der Hauptversammlung Mitglieder geehrt. Unser Foto zeigt Karl Maier, Martin Kaise
Die Gartenfreunde Aalen-Unterkochen haben bei der Hauptversammlung Mitglieder geehrt. Unser Foto zeigt Karl Maier, Martin Kaiserauer, Martin Strauß, Karl Brack und Florian Stütz. (Foto: Gartenfreunde Aalen-Unterkochen)

Ehrungen und Rückblick haben bei der Hauptversammlung der Gartenfreunde Aalen-Unterkochen im Mittelpunkt gestanden. Martin Kaiserauer erhielt dabei eine besondere Ehrung.

Kaiserauer blickte auf das vergangene Jahr zurück, unter anderem ging er auf den Hecken- und Baumschnitt und die Neugestaltung des Parkplatzes ein. Danach berichteten die Ressortleiter, wobei besonders das vielfältige Programm der Frauengruppe beeindruckte. Berichtet wurde auch von einem Kassenüberschuss. Der ehemalige Ortsvorsteher Karl Maier freute sich, dass im Vorstand des „quicklebendigen Vereines“ ein so junger Mann wie Dominik Felgenhauer das Amt des Kassierers so bravourös meisterte.

Martin Strauß vom Bezirk hielt eine Laudatio auf Martin Kaiserauer, der seit 25 Jahren Vorsitzender ist und dafür eine Ehrenurkunde bekam. Florian Stütz, zweiter stellvertretender Ortsvorsteher, überbrachte Grüße der Gemeinde. Er habe immer noch die Kleingartenanlage in den Kocherwiesen vor Augen, aber die neue Anlage in der Traumlage vom Westerfeld habe auch ihren Reiz.

Neben Kaiserauer wurde Karl Brack für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. 60 Jahre dabei sind Maria Bieg und Toni Lindemann. Für Elfriede Minnich, die altershalber ihren Platz im Ausschuss zur Verfügung stellte, rückte Renate Kaiseraerauer nach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen