Kabinett will neue Grenzen für Managergehälter beschließen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung will heute als eine Konsequenz aus der Finanzkrise neue Grenzen für Managergehälter beschließen. Vorstandsmitglieder von Aktiengesellschaften sollen Aktienoptionen mindestens vier Jahre halten müssen. Diese Optionen sind oft Bestandteil der Vergütungen. Mit der Änderung soll erreicht werden, dass sich die Vorstände stärker am langfristigen Erfolg ihrer Firma orientieren als bisher. Bei der Sitzung will das Kabinett auch Änderungen im Natur- und Wasserschutzrecht verabschieden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen