Küppersbusch: „Die haben mich reingelegt“

Lesedauer: 1 Min
Friedrich Küppersbusch (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Köln (dpa) - Friedrich Küppersbusch (52) hätte nach eigenen Worten nie damit gerechnet, dass das Konzept für seine neue Sendung „Tagesschaum“ von den WDR-Hierarchen genehmigt worden wäre.

„Die haben mich reingelegt“, sagte der ehemalige „ZAK“-Moderator der Nachrichtenagentur dpa in Köln. „Das Projekt "Tagesschaum" ist so dreist und eckig – ich war sicher, das machen die eh nie. Dann wendet WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn einen ganz cleveren Trick an: Er sagte einfach: Mach doch.“

Küppersbusch, unvergessener „ZAK“-Moderator der 90er Jahre und zuletzt „taz“-Kolumnist, will bis zur Bundestagswahl drei mal pro Woche im WDR Fernsehen den Wahlkampf kommentieren.

Tagesschaum bei Facebook

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen