Künftig schenkt auf der Messe nur noch Meckatzer aus

Lesedauer: 3 Min
Die Zeppelin Baumaschinen GmbH ist neuer Namensgeber der Messehalle A1.
Die Zeppelin Baumaschinen GmbH ist neuer Namensgeber der Messehalle A1. (Foto: Messe friedrichshafen)
Schwäbische Zeitung

Friedrichshafen (sz) - Die Messehalle A1 geht ab 1. März mit einem neuen Namenspartner in die Vermarktung: „Zeppelin Cat“ steht künftig über dem Messe-Eingangsportal, wie die Messe Friedrichshafen mitteilt. Nach zehn Jahren endet damit die Zusammenarbeit mit der Brauerei Rothaus aus dem Schwarzwald, die bislang Namensgeberin für die „Rothaus Halle A1“ war. Künftig ist die Brauerei Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß KG aus Heimenkirch-Meckatz als exklusiver Bierlieferant auf dem gesamten Messegelände zuständig, wie Messechef Klaus Wellmann mitteilt.

Die Zeppelin Baumaschinen GmbH, ein Tochterunternehmen des Zeppelin-Konzerns, ist Europas führende Vertriebs- und Serviceorganisation der Baumaschinenbranche und seit 1954 in Deutschland der exklusive Vertriebs- und Servicepartner des US-Baumaschinenherstellers Caterpillar. Das Unternehmen mit juristischem Sitz in Friedrichshafen und der Zentrale in Garching bei München steigt damit als Namensgeber für die 10 000 Quadratmeter große Messehalle A1 ein, die für Messen, Events und Konzerte ein breites Veranstaltungsspektrum bietet.

Der langjährige Liefervertrag mit Meckatzer Löwenbräu aus dem Allgäu wurde um weitere zehn Jahre verlängert. Künftig bietet die Brauerei aus dem Allgäu ihre Produkte exklusiv auf dem Messegelände an. Michael Weiß, geschäftsführender Gesellschafter der Meckatzer Löwenbräu: „Wir freuen uns, dass wir auch künftig mit der Messe Friedrichshafen sehr gut kooperieren und langfristig zusammenarbeiten können.“

Auch die zehnjährige Partnerschaft mit der Rothaus Brauerei ist laut Pressemitteilung von gegenseitiger Wertschätzung geprägt: „Wir haben zehn Jahre partnerschaftlich und vertrauensvoll zusammengearbeitet“, erklären Rothaus-Alleinvorstand Christian Rasch und Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann, zum Abschied, der in beidseitigem Einvernehmen vollzogen wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen