Künast legt nach: Regierung gleicht Tollhaus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Grünen-Fraktionschefin Renate Künast hat nach dem versuchten Rücktritt von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) ihre Kritik an der Bundesregierung noch einmal verschärft.

„Diese Regierung gleicht einem Tollhaus. Eine außer Kontrolle geratene bayerische Regionalpartei blockiert das ganze Land und die Kanzlerin schaut macht- und tatenlos zu“, sagte Künast in einer Mitteilung am Sonntag in Berlin. „Viele bangen um ihren Job und der Minister, der für neue Jobs sorgen soll, ist an seinen Amtssessel gefesselt, damit er nicht heimlich abhaut.“ Sie forderte die Kanzlerin auf, Glos sofort zu entlassen, damit die Regierung wieder handlungsfähig ist.

Der 64-jährige Glos hatte CSU-Parteichef Horst Seehofer seinen Rücktritt angeboten, was dieser aber ablehnte. Formal sind allerdings nicht die Parteivorsitzenden für die Bestellung und Entlassung von Bundesministern zuständig, sondern die Kanzlerin.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen