Kölner Oberbürgermeister lässt Mitarbeiter überprüfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach brisanten Enthüllungen zur möglichen Ursache des Kölner Archiv-Einsturzes lässt Oberbürgermeister Fritz Schramma einen Teil seiner Mitarbeiter disziplinarrechtlich überprüfen. Wie seine Sprecherin sagte, richten sich diese Prüfungen „gegen all diejenigen, die etwas gewusst und weder den Krisenstab noch ihn darüber informiert haben“. Gestern war bekanntgeworden, dass es schon lange vor dem Archiv-Einsturz erhebliche Grundwasser-Probleme an der benachbarten U-Bahn-Baustelle gegeben hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen