Köln überrascht in Hannover

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Spitzenreiter Hannover Scorpions hat sich nach der vorzeitigen Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey-Liga blamiert. Gegen den bisherigen Tabellen-Vorletzten Kölner Haie kassierte der Pokal-Finalist eine 5:8-Heimpleite und muss nun wieder um Platz eins nach der Vorrunde bangen. Meister Eisbären Berlin verkürzte den Rückstand durch das 5:3 beim ERC Ingolstadt erneut auf zwei Punkte und tritt am kommenden Samstag zum Gipfel in Hannover an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen