Köhler ist für „ökologische Revolution“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundespräsident Horst Köhler hat sich angesichts der Wirtschaftskrise für „eine neue, ökologische industrielle Revolution“ ausgesprochen. „Ein quantitatives 'Immer mehr' bringe den Menschen kein dauerhaftes Glück, sagte Köhler der „Passauer Neuen Presse“. Er forderte die Bürger auf, ihre eigenen Konsumgewohnheiten zu überdenken. Die armen Länder mit ihren schnell wachsenden Bevölkerungen würden den „reichen Ländern“ mit Recht den Verbrauch von Rohstoff-Ressourcen streitig machen“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen