Jury der 59. Berlinale zeigt sich politisch kämpferisch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Jury der 59. Berlinale hat sich zum Auftakt des Filmfestivals politisch kämpferisch gezeigt. Jury-Präsidentin Tilda Swinton forderte, die Welt müsse ihren Blick auf die Krisenherde der Welt richten. Die Annahme, dass die größte Krise die Finanzkrise ist, sei falsch, sagte die britische Schauspielerin in Berlin. „Niemand spricht über die Ärmsten der Armen, die wirklich betroffen sind“, sagte Jury-Mitglied Henning Mankell. Die siebenköpfige Jury entscheidet über die Vergabe des Goldenen und der Silbernen Bären.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen