Junge Union wählt Timo Baljer zum neuen Kreisvorsitzenden

Lesedauer: 2 Min
 Gruppenbild in Ravensburg (von links): JU-Landesvorsitzender Philipp Bürkle, Christoph Sitta (CDU Ravensburg), Matthäus Bürkle
Gruppenbild in Ravensburg (von links): JU-Landesvorsitzender Philipp Bürkle, Christoph Sitta (CDU Ravensburg), Matthäus Bürkle und Timo Baljer mit dem CDU-Kreisvorsitzender Christian Natterer und CDU-Bundestagsabgeordneter Axel Müller. (Foto: JU)
Schwäbische Zeitung

Einstimmig haben die Mitglieder des Ravensburger Kreisverbands der Jungen Union (JU) Timo Baljer zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er löst Matthäus Bürkle ab, der in das Amt des JU-Bezirksvorsitzenden aufstieg und deshalb nicht mehr antrat, teilt die JU mit.

Der 21-jährige Baljer studiert an der Universität St. Gallen und sprach sich für eine Öffnung der JU aus. „Im kommenden Jahr werden wir zu den vier besonders kontrovers diskutierten Themen Klimaschutz, Außenpolitik, Feminismus und Generationenvertrag öffentliche Debatten anbieten. Nur wenn innerhalb der Gesellschaft wirklich miteinander gesprochen wird, können wir die aktuelle Polarisierung überwinden.“ Zudem wolle er sich mit dem Verband „kritisch, aber konstruktiv“ in Auseinandersetzungen um die zukünftige Ausrichtung der CDU einmischen. Das Gruppenbild zeigt (von links) JU-Landesvorsitzenden Philipp Bürkle, Christoph Sitta (CDU Ravensburg), Matthäus Bürkle und Timo Baljer mit dem CDU-Kreisvorsitzenden Christian Natterer und CDU-Bundestagsabgeordneten Axel Müller.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen