Junge Französin bei Bombenanschlag in Kairo getötet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Bombenanschlag auf einen bei Touristen beliebten Basar ist in Kairo eine 17 Jahre alte Französin getötet worden. Mehr als 20 Menschen wurden nach ägyptischen Behördenangaben verletzt, darunter ein Deutscher. Die meisten Verletzten gehörten zu einer Jugend-Reisegruppe. Nach dem Anschlag wurden laut CNN zwei Verdächtige festgenommen, ein Mann und eine Frau. Nähere Einzelheiten sind nicht bekannt. Bislang bekannte sich niemand zu der Tat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen