Junge Fachkräfte haben Grund zum Feiern

Lesedauer: 3 Min

Theorie und Praxis sind wichtige Bausteine in der Ausbildung zum OTA (von links): Roland Steeb (GA), Jochen Lorenz (Praxisanlei
Theorie und Praxis sind wichtige Bausteine in der Ausbildung zum OTA (von links): Roland Steeb (GA), Jochen Lorenz (Praxisanleiter 14 Nothelfer), Janine Dias Bünten, Anne Hocker, Lisa Lübke, Manuela Huber, Melanie Reutlinger und Sladjana Gojkovic (Praxisanleiterinnen Klinikum Friedrichshafen) sowie Monika Caic (Personalreferenten MCB). (Foto: MCB)
Schwäbische Zeitung

Friedrichshafen (sz) - Glückliche Gesichter hat es am Donnerstagnachmittag in der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben (GA) in Weingarten gegeben: Nach dreijähriger Ausbildung zum Operationstechnischen Assistenten (OTA) stand an diesem Tag die abschließende Prüfung und die Zeugnisübergabe. Und am Nachmittag wurden dann aus allen 17 Prüflingen examinierte Fachkräfte, die erleichtert und freudestrahlend ihre Zeugnisse in der Hand hielten.

Unter den 17 nunmehr ordentlich anerkanntene Spezialisten im OP waren auch vier aus dem kommunalen Klinikverbund Medizin Campus Bodensee: Lisa Lübke, Anne Hocker und Manuela Huber (Klinikum Friedrichshafen) und Janine Dias Bünten (Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten). Anne Hocker erhielt zudem eine Belobigung für besonders gute Leistungen. Zu den ersten Gratulanten gehörten nicht nur die Lehrer der GA, sondern auch OP-Leitungen, die Praxisanleiter aus den verschiedenen Krankenhäusern und Kliniken. Ihnen dankte Roland Steeb, kommissarischer Schulleiter der OTA/ATA-Schule der GA, besonders: „Im Schulterschluss von Theorie und Praxis können wir viel bewegen“. Aber ohne die Lernbereitschaft der Schüler würde vieles gar nicht funktionieren, wandte sich der erfahrene Lehrer an die nunmehr ausgefeilten Spezialisten im OP, die die Spitzenmedizin in den Krankenhäusern präsentieren. Darüber sollten sie aber nie vergessen, dass sie Teil des OP-Teams und auch des „Räderwerks des gesamten Krankenhauses“ seien und mit den Kollegen aller Berufsgruppen inner- und außerhalb des OPs zusammen für den Patienten da seien.

Zwei der vier frisch Examinierten bleiben dem Medizin Campus Bodensee (MCB) treu und unterstützen das OP-Team in ihrer Klinik. Mehr über die Ausbildungsangebote des MCB unter www.medizin-campus-bodensee.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen