Jahrestag des Aufstands: Nervorsität in Tibet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In angespannter Atmosphäre wird heute in Tibet des 50.Jahrestages der blutigen Niederschlagung des Aufstandes der Tibeter gegen die Chinesen am 10.März 1959 gedacht. Mit einem Großaufgebot an Sicherheitskräften will die chinesische Regierung ein Wiederaufflammen der Unruhen verhindern, die vor einem Jahr um den Jahrestag in Lhasa ausgebrochen waren und sich auf andere tibetisch bewohnte Gebiete ausgebreitet hatte. Der Dalai Lama bekräftigte die Forderung der Exil-Regierung nach „echter“ Autonomie für Tibet innerhalb Chinas.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen