Italienische Koma-Patientin tot

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die italienische Koma-Patientin Eluana Englaro ist tot. Das teilte am Abend das Altersheim in Udine mit, in das die 38-Jährige in der vergangenen Woche zum Sterben gebracht worden war. Das Schicksal der Frau, die seit 17 Jahren im Wachkoma gelegen hatte, hatte in Italien einen jahrelangen Streit um Sterbehilfe ausgelöst. Die konservative Regierung von Silvio Berlusconi hatte mit einem Gesetz die Sterbehilfe für Englaro verhindern wollen. Auch der Vatikan hatte immer wieder gegen „Euthanasie“ argumentiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen