Islands Regierung will Nationalbankchef Oddsson zu Rücktritt zwingen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Islands neue Linksregierung will den umstrittenen Nationalbankchef Davíd Oddsson zum Rücktritt zwingen. Wie der Rundfunksender RUV in Reykjavik berichtete, forderte die sozialdemokratische Ministerpräsidentin Jóhanna Sigurdardóttir den Chef und die beiden anderen Direktionsmitglieder der Bank zum Rücktritt auf. Die Regierung plane, das Führungsgremium auf nur noch einen Direktor zu verkleinern. Island ist wegen der globalen Finanzkrise an den Rand der Staatspleite geraten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen