In die Zange genommen: Gewürzmühlen für eine Hand

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Pfeffer- und Gewürzmühlen mit raffinierter Technik erobern Küchen und Tische. Ob für nur eine Hand, als Duomühle oder zum Umdrehen: Auf der Konsumgütermesse Ambiente (vom 13. bis 17. Februar) in Frankfurt gibt es alle erdenklichen Varianten.

Das Modell „Squeeze“ der Reihe von Cole & Mason von DKB etwa lässt sich wie eine Zange zusammenpressen. Der Pfeffervorrat steckt in einem Behälter im Griff. Die Upside-Down-Mühle von Fackelmann wird - ähnlich wie bei Modellen von Stoha oder AdHoc - zum Mahlen einfach auf den Kopf gedreht: Ein Schwerkraftschalter setzt in dem Moment das elektrischen Mahlwerk in Gang. Wird das Gerät wieder richtig herum auf dem Tisch abgesetzt, krümelt nichts. Und weil die meisten Hersteller ihre Mühlen mit abriebfesten, extrem robusten Keramikmahlwerken ausstatten, lassen sich damit auch Salz oder Gewürze zerkleinern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen