In der Sonne Kraft sammeln für die Eiszeit

Lesedauer: 4 Min
Ungewohntes Terrain: Die Towerstars absolvieren auf dem Latscher Sportgelände ein Trainingsprogramm für Kraft und Koordination.
Ungewohntes Terrain: Die Towerstars absolvieren auf dem Latscher Sportgelände ein Trainingsprogramm für Kraft und Koordination. (Foto: towerstars/Enderle)
Schwäbische Zeitung

Die Ravensburg Towerstars haben sich in dieser Woche ein hartes Trainingsprogramm auferlegt. Zweimal täglich steht das Team von Coach Tomek Valtonen in Latsch (Südtirol) auf dem Eis, hinzu kommen mehrere Einheiten für Kraft- und Athletik. Bereits zum fünften Mal sind die Towerstars im Vinschgau-Ort Latsch zu Gast und absolvieren ein rund einwöchiges Trainingslager.

Neben dem Team und den Trainern haben die Towerstars auch ihren kompletten Funktionsstab dabei, insgesamt 38 Personen sind vor Ort. Auch wenn der logistische und finanzielle Aufwand beträchtlich ist, ein Trainingslager ist eine lohnende Investition, schreiben die Towerstars in einer Pressemitteilung. „Wir können hier in allen Belangen gut arbeiten, zudem sitzen die Jungs den ganzen Tag zusammen und lernen sich so besser kennen“, betont Trainer Tomek Valtonen.

Training auf und neben dem Eis

Zweimal täglich, am Vormittag und frühen Abend, stehen die Ravensburger Cracks im Ice-Forum in Latsch auf dem Eis, Athletik-Trainer Martin Kiechle sowie die Co-Trainer Kasper Vuorinen und Marc Vorderbrüggen laden zuvor auf dem nahegelegenen Sportgelände zu einem Trainingsprogramm für Kraft und Koordination. Das Gesamtpensum ist hart, für die Profis in der frühen Phase der Vorbereitung allerdings üblich. „Hier und da tut das sicherlich auch weh, aber ansonsten ist alles gut“, sagt Torhüter Olafr Schmidt. „Da müssen wir drüber stehen und müssen da durch.“

Valtonen zufrieden mit dem Team

Mit der Arbeit seines Teams ist Trainer Tomek Valtonen bislang sehr zufrieden. „Die Woche ist in der Tat sehr hart, zum Trainingsprogramm kam ja auch die Fahrt dazu“, erklärt der Coach. „Die Jungs ziehen aber gut mit“, ergänzt er. Kontinuierlich hat Valtonen neben den läuferischen und technischen Grundlagen auch Übungen einfließen lassen, die das defensive und offensive Zweikampfverhalten auf das Spielsystem vorbereiten. Am Mittwochnachmittag widmeten sich die Ravensburger Cracks der Förderung des Teamgeists, am Donnerstag dürfen sie sich auf einen freien Tag freuen.

Am Freitag geht es mit einem vollen Programm weiter, nach einer kurzen Eiseinheit am Samstagmorgen reisen die Towerstars dann zurück nach Ravensburg. Auf die Verschnaufpause muss der amtierende Meister aber noch warten, zunächst steht am Sonntag das erste Testspiel in Ajoie auf dem Plan.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen