In Bayerns Alpen weiter steigende Lawinengefahr

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Bayerns Alpen besteht weiter Lawinengefahr. Sie hat sich nach den starken Schneefällen der vergangenen Tage sogar noch erhöht. Grund sei die zunehmende Sonneneinstrahlung, teilte der Lawinenwarndienst mit. Für alle Höhenlagen gelte jetzt die zweithöchste Warnstufe 4, es könne aber im Laufe des Tages sogar noch Warnstufe 5 erreicht werden. Es drohten große Lawinen, die sich von selbst lösen und auch in flaches Gelände vordringen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen