Immer mehr Frauen sterben durch Rauchen an Krebs

Deutsche Presse-Agentur

Immer mehr Frauen in Deutschland sterben an einem Krebs der Atemwege, weil sie rauchen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, hat sich die Zahl der Frauen, die einem Krebsleiden der Lunge, der...

Haall alel Blmolo ho Kloldmeimok dlllhlo mo lhola Hllhd kll Mllaslsl, slhi dhl lmomelo. Shl kmd Dlmlhdlhdmel Hookldmal ahlllhill, eml dhme khl Emei kll Blmolo, khl lhola Hllhdilhklo kll Ioosl, kll Hlgomehlo, kld Hleihgebd gkll kll Iobllöell llihlslo, ho klo sllsmoslolo 20 Kmello bmdl sllkgeelil. Khl Lgkldbäiil dlhlslo sgo homee 6400 ha Kmel 1987 mob look 12 600 ha Kmel 2007. Hlh klo Aäoollo dlhlo khl Lgkldbäiil kmslslo ho kll Elhl oa mmel Elgelol eolümh slsmoslo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Lars und Meike Schlecker sind wieder frei. Foto: Stefan Puchner

Schlecker-Kinder vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen

Lars und Meike Schlecker hatten im Sommer 2019 ihre Haftstrafen in Berlin im offenen Vollzug angetreten. Jetzt sind sie auf Bewährung wieder draußen. Das berichtet die Berliner Zeitung.

Die Kinder des insolventen Drogeriemarkt-Gründers Anton Schlecker, Lars und Meike, waren unter anderem wegen Untreue und Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Die Berliner Zeitung schreibt, Lars Schlecker saß im offenen Vollzug der JVA in Berlin-Hakenfelde, arbeitete zwischendurch in einem Sozialkaufhaus in ...

Familie verliert durch Corona ihren Vater.

Nach schmerzlichem Verlust des Vaters: Unterstützung aus der Bevölkerung überwältigt die Familie

Mehr als 14 000 Euro sind bei einer Spendenaktion zusammengekommen, die Freunde und Bekannte für die Familie eines Tuttlinger Corona-Opfers organisiert hatten.

Im April war der 51-jährige rumänische Familienvater Ioan Groza im Tuttlinger Klinikum verstorben, nachdem er sich sechs Wochen zuvor mit dem Corona-Virus infiziert hatte. Zuletzt war er auf der Intensivstation intubiert und beatmet worden. Der 51-Jährige hinterlässt seine Frau, den 18-jährigen Sohn und die zwölfjährige Tochter.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei 10,3. Foto: Peter Kneffel/dpa

Corona-Newsblog: RKI meldet 1076 Neuinfektionen und 91 Todesfälle

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.200 (499.089 Gesamt - ca. 483.700 Genesene - 10.145 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.145 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 15,6 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 31.600 (3.720.