Immer diese Radfahrer

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Was war er nur für ein Schelm! „Drum bleib' ich, wenn es mir auch schwer ward, nur Heinz Erhardt“, dichtete der legendäre Komiker einst. Nur?

Der gemütliche Dicke mit Hornbrille und treuherzigem Blick, brillanter Sprachkünstler und gefeierter Blödelmeister zugleich, war einer der beliebtesten und größten Komödianten Deutschlands. Seine gespielt-tollpatschige Art auf der Bühne wie im Film brachte das Publikum zum Schmunzeln und sein Wortwitz Deutschland zum Lachen.

„Im übrigen heiß ich nicht nur Heinz Erhardt, sondern Sie auch herzlich willkommen“ - die Menschen in der Nachkriegszeit konnten sich prächtig über seinen Humor amüsieren. Heinz Erhardt, der am Freitag (20. Februar) 100 Jahre alt geworden wäre, war ein Phänomen - und ist bis heute, 30 Jahre nach seinem Tod, unvergessen.

Aus Anlass des 100. Geburtstag läuft an diesem Donnerstag um 22.10 Uhr im NDR seine Klamotte „Immer die Radfahrer“ aus dem Jahr 1958. Mit von der vergnüglichen Partie sind auch Hans-Joachimm Kulenkampff sowie Peter Kraus und Inge Meysel in Nebenrollen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen