Im Alter nicht alleine sein

Lesedauer: 2 Min

Maike Scholz
Maike Scholz (Foto: Niehues)
Schwäbische Zeitung

Die Gesellschaft wird immer älter. Mehrgenerationen-Haushalte gehen allerdings zurück. Während meine Großmutter mit ihren Kindern noch mit den Schwiegereltern in einem Haus wohnte, sind „Familien“ heute doch mehr unter sich. Doch wohin mit älteren Menschen? Die Nellinger haben die aus meiner Sicht richtige Antwort parat: Ältere Menschen gehören ebenso in die Mitte der Gesellschaft; nicht an den Ortsrand. Sie müssen mitten ins Geschehen. Das ist ganz wichtig, damit man im Alter nicht alleine ist. Denn auch Vereinsamung kennt unsere Gesellschaft nur zu gut. Es ist die Anonymität, die manche in jungen Jahren vielleicht schätzen, in älteren Jahren dann zu fürchten lernen. Die Gemeinde Nellingen leistet also ihren Beitrag, damit Bürger nicht ängstlich auf die Zukunft schauen müssen.

m.scholz@schwaebische.de

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen