ifo legt Geschäftsklimaindex vor

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Münchner ifo Institut legt heute den Geschäftsklimaindex für Februar vor. Nach Einschätzung von Experten dürfte sich das Konjunkturbarometer erneut leicht aufhellen und damit die Hoffnungen auf eine Stabilisierung der Konjunktur stärken.

Im Schnitt rechnen von der Finanz- Nachrichtenagentur dpa-AFX befragte Volkswirte mit einem Anstieg des ifo-Index von 83,0 auf 83,1 Punkte. Während sich die Einschätzungen der derzeitigen Geschäftslage nochmals eingetrübt haben dürfte, könnten die Erwartungen für die kommenden Monate etwas zuversichtlicher ausfallen, erwarten die Experten.

Bereits im Vormonat hatte sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft nach sieben Monaten des Abschwungs leicht aufgehellt. Der ifo-Index gilt als wichtigster Frühindikator der deutschen Wirtschaft und wird aus der monatlichen Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen