Hypo Real Estate braucht laut Zeitung weitere Milliarden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate braucht einem Pressebericht zufolge weitere Milliarden vom Staat. Wie die „F.A.Z.“ berichtet, sollen in den kommenden Wochen weitere Garantien von bis zu 20 Milliarden Euro nötig sein. Zudem mangele es an Eigenkapital. Bis Ende März müsse die Bank ihren Jahresabschluss vorlegen. Ein Sprecher des Unternehmens wollte den Bericht am Abend auf Anfrage nicht kommentieren. Seit Oktober wurden der Bank 102 Milliarden Euro an Kapitalhilfen und staatlichen Garantien gewährt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen