Hunderte Trauernde bei zweitem Gottesdienst nach Amoklauf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Unter Tränen haben mehrere hundert Menschen am Abend bei einem zweiten Trauergottesdienst Abschied von den Opfern des Amoklaufs in Winnenden und Wendlingen genommen. In der übervollen Schlosskirche von Winnenden versuchten die Menschen, ihre Trauer zu verarbeiten. Erneut kamen viele Schüler der Albertville-Realschule, wo der Amoklauf gestern begonnen hatte. Der Täter Tim K. hatte an der Albertville-Realschule und auf der Flucht 15 Menschen erschossen, bevor er sich selbst richtete.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen