Hund niemals beim Fressen stören: Regeln für Kinder

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Lebt ein Hund in der Familie, müssen Kinder die wichtigsten Regeln zum Umgang mit dem Tier lernen. Dazu gehört zum Beispiel, dass der Hund nicht beim Fressen gestört werden darf.

Denn Hunde verteidigen ihr Futter, indem sie bellen und beißen, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn. Schnappt ein Hund, sollte sich das Kind möglichst ruhig verhalten und das Tier nicht anschauen. Reißt es dagegen seine Hand weg, verstärke der Hund nur seinen Biss. Dagegen werde etwas, das sich nicht bewegt, für den Hund schnell uninteressant.

Tipps für Sicherheit im Haushalt: www.kindersicherheit.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen