Human Rights Watch fordert von Türkei Schutz von Homosexuellen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch fordert einen besseren Schutz von Homosexuellen in der Türkei. Es gebe ein Klima der Gewalt. Solange es kein Antidiskriminierungsgesetz zum Schutz von Homosexuellen gebe und die Polizei ihre Pflichten nicht ernst nehme, werde es weitere Morde geben, erklärte Human Rights Watch. Damit reagiert die Organisation auf die Ermordung von Ebru Soykan. Soykan war am Dienstag von einem Mann erstochen worden. Sie hatte sich für die Rechte von Transsexuellen eingesetzt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen