Hubraum und CO2: Neue Kfz-Steuer online berechnen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kaum hat sich die Große Koalition in Berlin auf einen Kompromiss bei der künftigen Besteuerung von Kraftfahrzeugen geeinigt, tauchen im Internet bereits die ersten Abgaben-Rechner auf.

Zum Beispiel unter „steuerberaten.de“ können Verbraucher schon einmal ausrechnen, wie tief der Staat Käufern eines Neuwagens vom 1. Juli an in die Tasche greift - vorausgesetzt der Kompromiss der Koalition passiert auch Bundestag und Bundesrat. Viele Neuwagen sind zwar aufgrund des sogenannten Konjunkturpaketes I für ein oder zwei Jahre von der Steuer befreit. Trotzdem sollten Käufer im Blick haben, was sie das neue Auto nach dieser Zeit kostet.

Um auf der Seite des Anbieters aus Köln die persönliche Kfz-Steuerlast zu ermitteln, sind drei Eingaben nötig: zunächst die Auswahl, ob es sich bei dem Wagen um einen Benziner oder einen Diesel handelt. Danach müssen die Werte Hubraum und CO2-Ausstoß eingetragen werden. Nach einem Klick auf den Berechnen-Button erscheint dann die jährlich zu zahlende Summe. Der Anbieter erlaubt es auch, den Rechner in die eigene Website zu integrieren.

Abgaben-Rechner: www.steuerberaten.de/do_it_yourself/rechner/kfz/

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen