Huber fordert rasche Entscheidung der Bundesregierung zu Opel-Hilfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

IG-Metall-Chef Berthold Huber hat eine schnelle Entscheidung in Sachen Opel gefordert. Die Bundesregierung müsse sich rasch bereiterklären, eine Beteiligung oder eine Bürgschaft zuzusichern. Man habe wahrscheinlich nicht mehr so viel Zeit, um die Arbeitsplätze bei Opel zu sichern, mahnte Huber im Deutschlandfunk. Man müsse die Unsicherheiten für die Menschen und das Unternehmen beenden. Er halte Opel für überlebensfähig, erklärte der Gewerkschaftschef.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen