HRE braucht weitere Finanzspritze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der angeschlagene Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate braucht weitere Milliarden vom Staat. Zur genauen Höhe der benötigten Eigenkapital-Hilfen konnte Vorstandschef Axel Wieandt noch nichts sagen. Dies müsse erst mit dem Banken-Rettungsfonds SoFFin besprochen werden. Zuletzt war immer wieder von bis zu 10 Milliarden Euro die Rede gewesen. Langfristig will der Bund die vollständige Kontrolle über die HRE übernehmen. Größter Aktionär ist derzeit eine Gruppe um den US-Investor Christopher Flowers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen